Mineralien

Spinell



Ein Edelstein, der seit über 1000 Jahren mit Rubin und Saphir verwechselt wurde.


Roter und blauer Spinell: Spinell kommt in einer Vielzahl von Farben vor. Das helle Rot und das tiefe Blau sind großartige Exemplare. Es ist leicht zu verstehen, wie frühe Edelsteinhändler Spinell seit über 1000 Jahren mit Rubin und Saphir verwechselten. Proben und Fotos von Arkenstone / www.iRocks.com.

Der berühmteste Spinell der Welt: "The Black Prince's Ruby" ist eigentlich ein roter Spinell. Es wurde als Hauptschwerpunkt der kaiserlichen Staatskrone montiert - Teil der Kronjuwelen des Vereinigten Königreichs. Diese Illustration wurde von Cyril Davenport im Jahre 1919 erstellt.

Der Rubin- und Saphir-Betrüger

Spinell ist ein Edelsteinmineral, das seit über 1000 Jahren mit Rubin und Saphir verwechselt wird. Einige der spektakulärsten Spinelle, die je entdeckt wurden, wurden in "Kronjuwelen" und anderen "Schmuckstücken von Bedeutung" unter der Annahme montiert, dass es sich um Rubine oder Saphire handelte.

Spinell kommt in den gleichen hellen roten und blauen Farben wie Rubine und Saphire vor. Spinell bildet sich in den gleichen Gesteinseinheiten, unter den gleichen geologischen Bedingungen und wird in den gleichen Kies gefunden. Es ist nicht verwunderlich, dass alte Edelsteinhändler dachten, diese bunten Spinelle seien Rubine und Saphire.

Facettierter Spinell: Mehrere hübsche Spinelle mit Facettenschliff. Es ist leicht zu erkennen, wie Spinell mit Rubin und Saphir verwechselt oder als Alternativstein verwendet werden kann. Diese Spinelle sind etwa 4 1/2 Millimeter groß und wiegen jeweils etwas weniger als 1/2 Karat. Die oberen drei roten und rosa Steine ​​wurden aus in Myanmar abgebautem Material geschnitten. Tiefroter Spinell ist seltener als Rubin, verkauft sich aber zu einem Bruchteil des Preises. Die blauen Steine ​​darunter wurden aus in Tansania abgebautem Material geschnitten.

Warum die Verwirrung?

Vor zweitausend Jahren wussten die Edelsteinhändler nicht, dass Spinell und Korund (das Mineral aus Rubin und Saphir) unterschiedliche chemische Zusammensetzungen und unterschiedliche Kristallstrukturen aufweisen. Stattdessen hielten die Edelsteinhändler jeden leuchtend roten Edelstein für einen "Rubin" und jeden tiefblauen Edelstein für einen "Saphir". Infolgedessen befinden sich viele Spinelle aufgrund ihrer falschen Identifikation als Rubin in sehr wichtigen Schmuckkollektionen.

Physikalische Eigenschaften von Spinell

Chemische EinstufungOxid
FarbeFarblos, pink, rot, orange, blau, lila, braun, schwarz
StreifenFarblos (härter als die Streifenplatte)
LüsterGlaskörper
DurchsichtigkeitTransparent bis durchscheinend
SpaltungKeiner
Mohs-Härte7,5 bis 8
Spezifisches Gewicht3,5 bis 4,1
DiagnoseeigenschaftenHärte, oktaedrische Kristalle, glasartiger Glanz
Chemische ZusammensetzungMgAl2O4
KristallsystemIsometrisch
VerwendetDie einzige bedeutende Verwendung ist als Edelstein.

Der Rubin des Schwarzen Prinzen

Das bekannteste Beispiel für einen als Rubin identifizierten Spinell ist ein knallroter Spinell mit 170 Karat und dem Namen "The Black Prince's Ruby". Der erste bekannte Besitzer dieses schönen Steins war Abu Sa'id, der maurische Prinz von Granada, im 14. Jahrhundert. Der Stein durchlief mehrere Eigentümer und gelangte schließlich in die kaiserliche Staatskrone des Vereinigten Königreichs, wo er unmittelbar über dem berühmten Diamanten Cullinan II angebracht wurde. 1, Foto

Der Timur-Rubin

Der "Timur Ruby" ist ein leuchtend roter Spinell mit 352,5 Karat, der sich derzeit in einer Halskette der Royal Collection befindet, die 1853 für Königin Victoria hergestellt wurde. Der Stein wurde in Afghanistan gefunden und trägt die Namen und Daten seiner Besitzer bis 1612. Es war Teil einer Gruppe von Spinellen aus dem Schatz von Lahore, die die East India Company 1849 Königin Victoria schenkte

Diagnostische Eigenschaften: Spinell / Korund

EigentumSpinellKorund
ZusammensetzungMgAl2O4Al2O3
KristallsystemIsometrischSechseckig
Typische KristallformOktaeder, DodekaederSechseckige Prismen
Härte7,5 bis 89

Diagnosedifferenzen (Spinell, Rubin, Saphir)

Gemologen wissen heute, dass es signifikante Unterschiede zwischen Spinell und Korund (dem Mineral von Rubin und Saphir) gibt. Die diagnostischen Unterschiede sind in der Tabelle auf dieser Seite zusammengefasst. Optische Eigenschaften können auch verwendet werden, um Spinell von Korund zu unterscheiden.

Die Edelsteinhändler in Myanmar erkannten als erste, dass sich Spinell Ende des 16. Jahrhunderts deutlich von Rubin unterschied. 3 In Europa wurde Spinell bis Mitte des 19. Jahrhunderts weiterhin fälschlicherweise als Rubin identifiziert.

Alluvialer Spinell: Ein Großteil des zur Herstellung von Edelsteinen verwendeten Spinells wird aus alluvialen Ablagerungen gewonnen. Diese Lagerstätten werden in vielen Teilen der Welt mit minimaler Mechanisierung bearbeitet. Die Arbeiter waschen die Sedimentströme und durchsuchen den groben Sand visuell bis zur feinen Kiesfraktion, um nach farbigen Mineralkörnern zu suchen, die möglicherweise von Wert sind. Das Foto oben zeigt einen in Vietnam hergestellten Schwemmspinell. Einige der Partikel werden gründlich zu runden Kieselsteinen abgetragen. Andere haben so wenig Transport erfahren, dass sie immer noch scharfe Kristallkanten und ungetragene Gesichter haben.

Was ist Spinell?

Spinell ist ein Oxidmineral mit einer Zusammensetzung von MgAl2O4. Es ist sehr hart (7,5 bis 8 auf der Mohsschen Härteskala) und kommt häufig in oktaedrischen Kristallen vor. Es kommt typischerweise in drei geologischen Situationen vor: 1) als Kristalle in Kalksteinen und Dolomiten, die einer Kontaktmetamorphose unterzogen wurden; 2) unregelmäßig geformte Körner in magmatischen Grundgesteinen; und 3) als wassergetragene Kieselsteine ​​in Schwemmlandablagerungen.

Spinell ist sehr beständig gegen chemische und physikalische Witterungseinflüsse. Es kommt häufig in Marmor vor, der weniger witterungsbeständig ist. Spinell verwittert leicht aus dem Marmor und wird von Bächen transportiert. Dadurch wird Spinell in alluvialen Ablagerungen platziert, die häufig für Edelsteine ​​bearbeitet werden. Die meisten Spinelle mit "rubinroter Farbe" werden aus Schwemmlandvorkommen in Sri Lanka, Thailand, Kambodscha, Vietnam, Myanmar und anderen Ländern gewonnen. Andere Länder, in denen Spinell abgebaut wird, sind Afghanistan, Nepal, Tadschikistan, Australien, Madagaskar, Nigeria und Tansania.

Krone von Katharina der Großen: Die Große Kaiserkrone wurde 1762 für Kaiserin Katharina II., Die Krönung des Großen, angefertigt. Der große rote Stein auf der Krone ist der zweitgrößte bekannte Spinell mit einem Gewicht von 398 Karat. Es wurde mit dem Titel "Catherine the Great's Ruby" versehen. 5 Creative Commons Bild von Hugo Gerard Ströhl.

Samarischer Spinell: Foto des Samarian Spinel, dem größten bekannten Spinell der Welt und Teil der iranischen Kronjuwelen. Es wiegt ungefähr 500 Karat. Es trägt eine Inschrift aus der Mitte des 17. Jahrhunderts, die Jehangir, dem Mogul-Kaiser von Indien, den Besitz zuschreibt. Es wurde aus Indien in den frühen 1700er Jahren während der Eroberung der Afshariden genommen. 4 Public Domain Image.

Verwendung von Spinell

Der einzige bedeutende Einsatz von Spinell ist als Edelstein. Es kommt in verschiedenen Farben vor (farblos, pink, rot, orange, blau, lila, braun, schwarz). Die Farben, die Rubin und Saphir imitieren, sind am beliebtesten, zusammen mit einer orangeroten Farbe, die als "Flammenspinell" bekannt ist.

Rote und blaue Spinelle in Edelsteinqualität sind sehr selten. Sie sind viel seltener als Rubine und Saphire von ähnlicher Qualität und Farbe. Selbst bei gleicher Schönheit und größerer Seltenheit sind ihre Preise viel niedriger als die von Rubin und Saphir. Dies ist ein Beispiel dafür, wie Seltenheit den Preis nicht bestimmt hat. Spinell ist nicht so wertvoll, weil es nicht so beliebt ist. Spinell wurde vom Edelstein- und Schmuckhandel nicht stark gefördert, da sein Angebot begrenzt und unzuverlässig ist.

Gelegentlich wird ein außergewöhnlicher Spinell oder ein Schmuckstück von historischer Bedeutung zu einem sehr hohen Preis versteigert. Eine Halskette mit elf leuchtend roten Spinellen, insgesamt 1.132 Karat und von Mogulkaisern bezeichnet, wurde für über 5 Millionen US-Dollar verkauft. 6, Foto

United States Birthstones

MonatStein
JanuarGranat
FebruarAmethyst
MärzAquamarin, Blutstein
AprilDiamant
KannSmaragd
JuniPerle, Mondstein, Alexandrit
JuliRubin
AugustPeridot, Spinell
SeptemberSaphir
OktoberOpal, Turmalin
NovemberTopas, Citrin
DezemberTürkis, Zirkon, Tansanit

Spinell: Ein neuer Geburtsstein für August

Viele Autoren verbinden die Tradition, einen Geburtsstein mit jedem Monat des Jahres zu verknüpfen, mit Aarons Brustplatte aus dem Exodus-Buch der Bibel. Andere verbinden es mit dem Zoll aus dem Deutschland des 16. Jahrhunderts und dem Polen des 18. Jahrhunderts 10.

Im Jahr 1912 verabschiedete und förderte die Nationale Vereinigung der Juweliere (heute Jewelers of America) eine moderne Liste von Geburtssteinen. Spinell wurde in dieser Liste nicht als Geburtsstein verwendet. Der Jewelry Council of America, die American Gem Trade Association und die National Association of Goldsmiths of Britain fördern gemeinsam die Liste der Geburtssteine.

Im Juli 2016 wurde Spinell von der American Gem Trade Association und den Jewelers of America zum neuen Geburtsstein für den Monat August ernannt. Davor war Peridot der Geburtsstein des August. Nun teilen sich Spinell und Peridot die Bezeichnung. Dieses Ereignis und die fortgesetzte Förderung von monatlichen Geburtssteinen werden dem Spinell, der in einer Vielzahl von Farben vorkommt, erhebliche Aufmerksamkeit schenken. Verbraucher haben nun die Wahl zwischen der gelbgrünen Farbe des Peridots.

Am besten lernen Sie Mineralien kennen, indem Sie eine Sammlung kleiner Proben verwenden, die Sie handhaben, untersuchen und ihre Eigenschaften beobachten können. Preiswerte Mineraliensammlungen sind im Geology.com Store erhältlich.

Synthetischer Spinell

Der erste synthetische Spinell wurde 1847 vom französischen Chemiker Jacques-Joseph Ebelmen hergestellt. 7 Die kommerzielle Produktion von synthetischen Spinellen war im 19. Jahrhundert sehr begrenzt. In den 1930er Jahren wurden jedoch synthetische Spinelle in einer Vielzahl von Farben hergestellt, um beliebte Edelsteine ​​wie Aquamarin, Zirkon, Turmalin, Smaragd, Chrysoberyl und Rubin zu imitieren. Die Farben wurden durch Einbringen von Metallen in Spurenmengen in den Stein durch Zugabe von: Kobaltoxid (blau), Mangan (gelb), Chromoxid (grün) und Eisen (pink) erzeugt. Durch sorgfältige chemische Verfahren konnten die Hersteller die Farbe der Steine ​​kontrollieren. 8

Diese farbigen synthetischen Spinelle erhielten Handelsnamen wie "Turmaline Green", wurden in preiswerten Fassungen montiert und als "Birthstone" -Schmuck verkauft. 8 Diese synthetischen Steine ​​waren für die meisten Verbraucher, die sie kauften, die erste Begegnung mit Spinell.

Zusätzlich zu seiner Verwendung als Edelstein wird synthetischer Spinell auch als Feuerfestmaterial verwendet. Es wird zur Herstellung von hitzebeständigen Beschichtungen auf Metallwerkzeugen und als Additiv bei der Herstellung von feuerfesten Steinen und Keramiken verwendet.

Informationsquellen
1 Der Rubin des Schwarzen Prinzen, in einem Artikel mit dem Titel: Die kaiserliche Staatskrone auf der Royal Collection Trust-Website, die zuletzt im Juli 2016 aufgerufen wurde.
2 Die 'Timur Ruby'-Halskette, ein Artikel auf der Royal Collection Trust-Website, wurde zuletzt im Januar 2013 aufgerufen.
3 Spinell: Collector's Favorite, ein Artikel auf der Website der International Coloured Gemstone Association, zuletzt abgerufen im Juli 2016.
4 The Samarian Spinel, Artikel auf der Wikipedia.com-Website, zuletzt aufgerufen im Juli 2016.
5 The Russian Crown Jewels, Artikel auf der Website "Famous Diamonds" mit einem Foto der Großen Kaiserkrone Russlands, zuletzt abgerufen im Juli 2016.
6 Eine kaiserliche Mogul-Spinell-Halskette, Christies Auktion in Genf vom 18. Mai 2011, zuletzt aufgerufene Webseite im Juli 2016.
7 Wiederherstellung des Glanzes eines einst geliebten Edelsteins, Artikel von Victoria Gomelsky über Die New York Times Website, 12. Mai 2011.
8 synthetische Edelsteine: Spinell, Edelsteine: Ihre Quellen, Beschreibungen und Identifizierung, herausgegeben von Michael O'Donoghue, Kapitel 24, Seiten 495-502.
9 Edelsteine ​​in Mythos, Legende und Überlieferung von Bruce G. Knuth, Fallschirm: Jewellers Press, 2007.
10 Die neugierige Überlieferung von Edelsteinen von George Kunz, Lippincott, 1913.

Die Spinell Mineral Gruppe

Der Name "Spinell" wird auch für eine breite Gruppe von Mineralien mit einer allgemeinen chemischen Zusammensetzung von XY verwendet2O4. In dieser Formel könnte "X" gefüllt sein mit: Mg, Fe+2, Zn, Mn+2, Ni, Co oder Cu. "Y" könnte gefüllt werden mit: Al, Fe+3, Cr, V+3Ti+4, Ge oder Sb.

Beispiele für Minerale der Spinellgruppe sind Gahnit, Magnetit, Franklinit, Chromit, Chrysoberyl und Columbit-Tantalit, wie in der folgenden Tabelle gezeigt.

Mineralien der Spinellgruppe

MineralZusammensetzung
SpinellMgAl2O4
GahnitZnAl2O4
MagnetitFe3O4
Franklinit(Zn, Fe, Mn) (Fe, Mn)2O4
ChromitFeCr2O4
ChrysoberylBeAl2O4
Columbit-Tantalit(Fe, Mn) Nb2O6- (Fe, Mn) Ta2O6

Schau das Video: Steven universe: The Movie - Spinel's Back Story Song (Juli 2020).